Pony Reitverein Laatzen e.V.

Unser Hof

Unser Pony-Reitverein liegt auf dem Kronsberg im Süden von Hannover und wurde dort 2005 von engagierten Eltern in Eigenarbeit aufgebaut. Dazu wurden die alten Schweineställe der ehemaligen Herrmannsdorfer Landwerkstätten komplett entkernt und eine Reitanlage gebaut.

Wir wollen Kindern und Jugendlichen unter sozialen und pädagogischen Aspekten die Teilhabe am Reitsport ermöglichen. Unseren ca. 200 Vereinsmitgliedern bieten wir vielfältige Möglichkeiten. Auf neue Gesichter freuen wir uns immer.

Wer das Reiten erlernen möchte oder ein Pferd besitzt, ist uns willkommen. Weitläufige Wiesen- und Wanderwege und die naheliegenden bewaldeten Naturschutzgebiete Gaim und Bockmerholz landen zum Ausreiten ein. Für das Training und den Unterricht stehen eine Longier- und eine Reithalle sowie ein Außenreitplatz zur Verfügung.

Pony sucht Box?

Es ist schön bei uns, so mittendrin im Grünen auf dem Kronsberg – das seht Ihr hier selbst. Ihr interessiert Euch für eine Box? Willkommen sind Ponys bzw. Pferde bis maximal 160 cm – derzeit sucht unsere Stutenherde eine neue Mitbewohnerin! Genaueres weiß Tabea: t.steinwedel@pony-reitverein-laatzen.de oder Ihr schaut hier.

Zeit für (D)einen Fellwechsel!

Du brauchst was Neues zum Anziehen? Wie wäre es mit einer schicken Vereinsjacke? Damit siehst Du gut aus – auch mit Stroh in den Haaren und schmutzigen Stiefeln! Wie Ihr an so eine tolle Jacke, ein schickes T-Shirt oder an einen gemütlichen Hoody kommt, erfahrt Ihr bei Larissa: domeier@pony-reitverein-laatzen.de.

Snapchat-Ferdi und Insta-Elli?!

Du bist nicht nur auf dem Hof unterwegs, sondern auch in den Sozialen Medien? Können wir verstehen – bitten Dich aber darum: Mitarbeiter, Einsteller-Pferde, “unerlaubte” Aktionen (Kann man Lara rückwärts reiten? Passt Peppi in die Schubkarre?) und Reitunfälle werden weder durchgeführt, noch gefilmt/fotografiert und schon gar nicht gepostet! Fanseiten für Lieblingsponys können wir zwar gut verstehen, aber sprecht bitte die Inhalte und die Dreh-/Fotogenehmigung grundsätzlich mit einem Mitarbeiter ab. Danke, dass Ihr Euch dran haltet! Und jetzt Augen aufs Pony und nicht aufs Handy! 😉

Und wer noch nicht genug von den Pferden hat, der schaut mal rein bei YouTube unter Pony-Reitverein Laatzen.

Alle Sättel besetzt!

Liebe Ponyfreunde, wir freuen uns, dass Ihr so großes Interesse an unserem Verein habt! Uns erreichen derzeit sehr viele Anfragen mit der Bitte um Reitunterricht. Wir haben sehr treue Mitglieder. Das bedeutet, dass die Zahl der Aufnahmewünsche die Zahl der Abgänge aus unserem Verein bei weitem übersteigt. Unsere Warteliste ist sehr lang und wir kommen nicht hinterher, allen, die gern reiten lernen möchten, einen Platz anzubieten. Daher bitten wir um Verständnis, dass wir die Aufnahmen, auch für die Warteliste, bis auf weiteres vorerst aussetzen. Eine kleine Chance bleibt allen Jugendlichen, die schon fortgeschrittener und etwas älter sind. Aber auch für Erwachsene, egal mit welchem Ausbildungsstand, haben wir leider auf Sicht keinen verfügbaren Platz im Sattel. Wir wünschen Euch alles Gute – verzagt nicht, irgendwann ist irgendwo bestimmt ein Sattel für Euch frei!

Füttern ausdrücklich erlaubt!

Und zwar unser Vereinskonto! Wir freuen uns über jeden Euro für unsere Pferde, denn Ponyglück kostet nicht nur viel (ehrenamtliche) Zeit, sondern auch Geld. So konnten wir mit Hilfe von Spenden und Engagement unserer Mitglieder einen Paddock sanieren, Reparaturen an der Hallenbande durchführen und Mondeos große Operation bezahlen. Dafür ganz herzlichen Dank! Alles sehr teuer und immer viel Geld für einen kleinen Verein. Wir freuen uns über jede Spende auf unser Konto: Pony Reitverein Laatzen e. V. / Sparkasse Hannover / IBAN DE34 2505 0180 0003 0226 88 (Spendenbescheinigung!)

Eine große Bitte von Hanni & Crossi:

Liebe Mitglieder,
wir wissen, dass es draußen in der Welt gerade ganz große Themen gibt: Putins Krieg mit der Ukraine, die nicht enden wollende Corona-Pandemie und nicht zuletzt die Klimakrise sind wichtige, erschütternde und weltbewegende Themen. Aber das Leben auf dem Ponyhof geht weiter – mit seinen kleinen und etwas größeren Sorgen. Und dazu möchten wir Euch heute mal einen Brief von Hanni und Crossy weiterleiten:
– Liebe Mitglieder, klein und groß! Wir – Hanni und Crossy – wenden uns heute an Euch alle. Wie Ihr bestimmt mitbekommen habt, sind wir beide derzeit nicht im Einsatz.
– Ja, ich hatte eine schlimme Augenentzündung und jetzt die Arthrose…
– Crossy, sprich bitte nicht dazwischen. Wir erklären alles nacheinander.
– Wir fangen mal mit Dir an, Hanni: Seit vielen Wochen schon, kann Hanni nicht am Unterricht teilnehmen und ist krankgeschrieben. Sie hat eine besonders schwere und sehr schmerzhafte Hufrehe. Ich finde, Hanni, Du bist ganz schön tapfer!
– Danke, lieber Crossy. Ja, das stimmt, es waren schon viele Ärzte bei mir und in der Tierklinik war ich auch. Keiner konnte mir bisher helfen. Meine Füße tun mir so weh, dass ich kaum einen Schritt gehen kann. Mit den neuen Schuhen und den starken Schmerzmitteln geht es ein klein wenig besser…
– Tabea hat herausgefunden, dass es in der Nähe eine auf Hufkrankheiten spezialisierte Klinik gibt. Dort wurde schon anderen Ponys mit schweren Erkrankungen geholfen. Es wäre schön, wenn Hanni dort behandelt werden könnte!
– Die Klinik ist meine letzte Hoffnung, sonst muss ich mich von Euch allen verabschieden…
– Hanni, das darfst Du nicht sagen!
– Aber es ist wahr, die Pferdeklinik hat die Hoffnung bereits aufgegeben!
– Aber Mondeo konnte auch geholfen werden! Wenn Du in der Spezialklinik behandelt werden sollst, wird das zwar sehr teuer werden, sagt der Vorstand, aber es könnte gelingen.
– Wahrscheinlich lohnt sich das für mich gar nicht mehr…
– Hanni, so sollst Du nicht denken! Du bist so gut ausgebildet, Du hast so vielen Kindern das Reiten beigebracht. Sie haben gesagt, sie wollen schauen, dass vielleicht ein paar Spenden auch für Deine Behandlung gesammelt werden.
– Hoffentlich haben die Mitglieder noch Verständnis für Spenden. Sie haben doch erst vor zwei Jahren etwas für Mondeo gegeben…
– Ja, und er ist noch da und es geht ihm ganz gut!
– Ach, Crossy, wir Alten, wir haben Freude am Unterricht, aber sind nicht fit!
– Lara ist noch ganz flott!
– Du alter Charmeur!
– Ich werde jetzt in Rente geschickt vom Vorstand. Meine Beine und Gelenke sind nicht mehr gesund. Dann darf ich zwar noch spazieren gehen und mit den Kleineren Bodenarbeit machen, aber am Reitunterricht darf ich nicht mehr teilnehmen – zu gefährlich für uns alle. Schade!
– Bekommst Du dann auch Pflegebeteiligungen?
– Ich denke schon. Donnerstags und am Samstag habe ich schon jemanden, der sich um mich kümmert. Ich würde mich freuen, wenn es für die anderen Tage vielleicht auch noch Familien gäbe, die Lust haben, kleine Spaziergänge mit mir zu unternehmen und mich zu betüddeln.
– Die können sich ja melden, bei Ivonne oder so.
– Ja, Hanni, aber erst mal geht es um Dich! Ich wünsche Dir Glück!
– Dankeschön! Ich warte mal ab… – Manchmal war ich auch ziemlich grantig und missmutig. Hoffentlich nimmt mir das jetzt keiner übel…
– Bestimmt nicht! Ich fasse noch mal zusammen:
Liebe Mitglieder, wir möchten Euch bitten um eine Spende für die kostenintensive Spezialbehandlung von Hanni in der Hufklinik in Neustadt. Dort verzeichnet man sehr gute Erfolge auch bei schweren Fällen. Wir möchten das nicht unversucht lassen, denn wir möchten Hanni, ein wertvolles Mitglied unserer Schuli-Herde, nicht aufgeben und verlieren!
Wir danken Euch jetzt für Eure Aufmerksamkeit und vielleicht bewegt Ihr unsere Bitte im Herzen.
Wir wünschen Euch alles Liebe und Gute und vor allem Gesundheit – wir alle wissen, wie wichtig das ist!
Eure Hanni und Crossy und viele Grüße vom Vereinsvorstand
Wir freuen uns über jede Spende auf unser Konto: Pony Reitverein Laatzen e. V. / Sparkasse Hannover / IBAN DE34 2505 0180 0003 0226 88 (Spendenbescheinigung!)

Unsere Reitschule ist FN-geprüft (DEUTSCHE REITERLICHE VEREINIGUNG – Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht).